Drucken
Der Umbau von St. Johannes hat begonnen
 
 
In der letzten Maiwoche wurde der notwendige Zaun vor der ehemaligen St. Johanneskirche aufgestellt, weil das Gebäude nun offiziell Baustelle ist. Die ersten Arbeiten im Innern sind für Anfang Juni geplant. Es geht also los. Fast fünf Jahre nach der Entwidmung der Kirche. In dieser Zeit hat der Arbeitskreis St. Johannes (Vertreter des Kirchenvorstandes, des GdG-Rates, des Pastoralteams und anderen Sachverständigen) an einer neuen Nutzung der einstigen Kirche beraten. Mit dem regionalen Caritasverband kann jetzt das Projekt umgesetzt werden: Altersgerechte Wohnungen für Senioren, die über eine geringe Rente verfügen. Neun Wohnungen werden frei vermietet. Im Erdgeschoss wird eine Tagespflege eingerichtet. Der dort befindliche Gemeinschaftsraum kann für Feste und andere Zusammenkünfte genutzt werden.
Wenn der Zeitplan eingehalten werden kann, können die ersten Mieter Ende 2021 die neuen Wohnungen beziehen.
Herzlich danke ich den Mitdenkerinnen und Mitdenkern des Arbeitskreises: Herrn Geschäftsführer Polixa vom Caritasverband und Herrn Architekten Grosch für die gelungene Zusammenarbeit. Auch möchte ich den zuständigen Personen aus den Fachabteilungen des Generalvikariats für ihre Beratung und Begleitung dieses besonderen Projekts danken.
Michael Schicks