Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu


Begegnungszentrum Hannes in der Gemeinde St. Johannes

Das Begegnungszentrum Hannes in unserer Gemeinde St. Johannes gehört zur Katholischen Pfarre Herz Jesu und leistet vielfältige soziale und pastorale Arbeit in unseren vier Stadtteilen Hockstein, Ohler, Pongs und rund um den Schmölderpark. Die soziale Arbeit richtet sich an alle Menschen in diesen Stadtteilen, unabhängig von Konfession und Religion.

Das Hannes ist ein Begegnungszentrum, das einen wesentlichen Beitrag zu einem guten Miteinander leistet. Ziel ist es, sich für mehr Lebensqualität einzusetzen, besonders für Menschen in unseren Stadtteilen, die von Armut, Benachteiligung und Vereinsamung betroffen sind. Dies geschieht vor allem durch die verschiedensten Angebote und durch das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter.

Die soziale und pastorale Arbeit wird begleitet und unterstützt durch hauptamtliche Mitarbeiter der Pfarre Herz Jesu und durch den Regionalen Caritasverband Mönchengladbach.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere vielfältige, caritative Arbeit für die Menschen in unserem Stadtteil, die unsere Hilfe benötigen, durch Ihre Spende nachhaltig unterstützen würden.

Ihr Beitrag trägt mit dazu bei, dass wir in unserem Begegnungszentrum Hannes Menschen in unserer Sozialberatung helfen, ihnen den preisgünstigen Einkauf in unseren Johannes-Lädchen ermöglichen, ihnen unseren Kleiderladen anbieten und darüber hinaus Menschen im Krankenhaus besuchen und Geburtstagsglückwünsche überbringen können. All die oben aufgeführten Aufgaben können nur Dank Ihrer Spenden und vielen helfenden Menschen durchgeführt werden.

Wenn Sie unsere caritative Arbeit unterstützen möchten, können Sie gerne eine Spende auf das Konto

Pfarre Herz Jesu Rheydt,

IBAN: DE40 3706 0193 1000 9840 15

 

überweisen oder diese auch im Pfarrbüro abgeben. Natürlich stellen wir Ihnen auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Ihnen schon jetzt ein herzliches Dankeschön!

 

20 Jahre Blutspende in St. Johannes

 

Am 7. Juli 1998 fand zum ersten Mal ein Blutspendetermin in den Räumen des Pfarrheimes St. Johannes statt. 20 Jahre sind Grund genug für einen kurzen Rück -und Ausblick.

Im Frühjahr des Jahres 1998, als ich zwecks Blutspende im Pfarrheim Giesenkirchen war, sprach mich das Ehepaar Lersch, das damals die ehrenamtliche Blutspendegruppe des Roten Kreuzes leitete, an. Man suchte einen Standort im Rheydter Westen.

Der  damalige Kirchenvorstand  von St. Johannes war sofort einverstanden, und seitdem gibt es jährlich vier Blutspendetermine in unserem Pfarrheim.  Mit dem Entstehen des „Café Hannes“ gab es noch dahingehend eine Verbesserung, dass  die Bewirtung der Blutspender nun in diesem freundlichen Raum stattfinden kann.

Die Beteiligung an der Blutspende ist unterschiedlich hoch – manchmal kamen über 100 Spender – oft sind es leider erheblich weniger.  Immer wieder muss darauf verwiesen werden,  dass Blutspende Leben retten kann.

Die nächsten Termine sind am 8. August und am 14. November, jeweils von 14.30 Uhr-18.30 Uhr. Dazu sei herzlich eingeladen. Herr Pastor Schicks, der fast immer dabei ist, geht mit gutem Beispiel voran.

                                                                                        Heide Oehmen

Darf ich mich kurz vorstellen?

Mein Name ist Friedhelm Siepmann. Geboren 1957 in Essen, verheiratet, Vater von 4 erwachsenen Kindern. Seit 2 Jahren lebt in unserer Familie auch ein unbegleiteter minderjähriger Jugendlicher, der aus seiner Heimat geflüchtet ist.

Neueste Artikel: