Gemeinschaft der Gemeinden

Rheydt West

 

Pfarre Herz Jesu

Unsere Kindergärten stehen unter der Trägerschaft der 

Familienzentrum Martinshof
Am Martinshof 2 

41239 Mönchengladbach-Pongs
St. Konrad
Konradstraße 68

41069 Mönchengladbach-Ohler
St. Johannes
Urftstraße 214

41239 Mönchengladbach-Schmölderpark
St. Margareta
Am Hasenberg 51

41239 Mönchengladbach-Hockstein
Rückblick aus der Kita St. Margareta
 
Mit Beginn der Fastenzeit haben wir noch einmal zurückgeschaut auf unsere Adventsgeschichten und auf das kleine Kind in der Krippe. Dabei kam die Frage auf, was aus dem kleinen Jesuskind geworden ist. Die Kinder erzählten sofort vom Ostergeschehen und dass er vielen Menschen geholfen hat: ein guter Einstieg für den Aschermittwoch. Auch Jesus hat sich 40 Tage zurückgezogen und überlegt, wie er den Menschen von Gott erzählen kann.
Und da wir während der Pandemiemaßnahmen in drei feste Gruppen aufgeteilt sind, gab es verschiedene Ansätze.
Eine Gruppe von Kindern stellte ein großes Fastenkreuz aus zwei Ästen auf. Nach den Bibelgeschichten wurden kleine Baumscheiben kunstvoll gestaltet und an den Ästen befestigt.
Die größeren Kinder hatten für jede Fastenwoche eine Bibelgeschichte ausgewählt, zu der dann jeweils eine große Baumscheibe entsprechend gestaltet und ausgestellt wurde.
Die zweite Gruppe der jüngeren Kinder lernte die Bibelgeschichten über die schönen Bildkarten des Kamishibais  und verschiedenen Bilderbüchern kennen.
Die letzte Gruppe erarbeitete über eine große Sternform, die an Weihnachten erinnert, die Bibelgeschichten vom kleinen Jesus, der vom alten Simeon gesegnet wurde, über den 12jährigen Jesus im Tempel, die Taufe Jesu und die Berufung der Jünger bis hin zum Ostergeschehen. Dabei wurde jeweils eine Zacke des Sterns aufgefaltet mit entsprechenden Fotos bestückt und zum Osterfest erstrahlte die Ostersonne mit allen Bibelgeschichten.
 
 
 
Unser Jahresthema lautet in diesem Kindergartenjahr:
                                                           Feuer, Erde, Wasser und Luft
Auch dazu gab es je nach Alter und vor allem je nach Interessen der Kinder sehr unterschiedliche Experimente, Beobachtungen und kreative Angebote.
Eine Gruppe von Kindern hat die Eruption des Ätnas dargestellt, wobei leere Papprollen, Pappteller, Papier und vieles mehr zum Einsatz kam. Sie intressierten sich auch für das Innere eines Vulkans und wie das Magma an die Erdoberfläche kommt.Schließlich wurde ein Podest zur Vulkan- Ecke mit Kugelknete und Sand.
Andere Kinder entdeckten auf dem Außengelände nach dem Regen sehr viele Regenwürmer, Raupen, Spinnen und kleine Keime und Knospen der ersten Frühlingspflanzen, die beim nächsten Mal mit den Lupendosen näher untersucht wurden. Über Bilderbücher wurden die vielen Fragen beantwortet und kreativ von jedem Kind in „seiner Osterwiese“ umgesetzt.
Eine andere Gruppe wiederum beschäftigte sich immer wieder mit dem Thema Pferde. So sammelten und erweiterten sie ihr Wissen über Pflege, Nahrung und Körper eines Pferdes. Zum Abschluß durfte dann jedes Kind ein eigenes Steckenpferd bauen und basteln.
 
Nun geht es schon wieder auf das Ende des Kindergartenjahres zu. Die Ranzenrocker treffen sich an einem Nachmittag in der Woche und lernen z.B. die verschiedenen Verkehrsschilder kennen, die sie bald auch auf ihrem Schulweg bewußter wahrnehmen werden. Weitere Themen sind: Zahlen, Messen und Wiegen und vieles mehr.
 
Mit herzlichen Grüßen aus der Kita St. Margareta
 
 

Frühlingserwachen im Martinshof

 

Wir freuen uns, dass der Winter vorbei ist und der Frühling endlich zurückkommt. Wir genießen die schönen Sonnentage, um so viel wie möglich in die Natur zu gehen. Ob in unserem Garten oder auf Spaziergängen, überall gibt es etwas zu entdecken. Die Bäume und Blumen blühen auf, die Krabbeltiere kommen zurück. Mit Lupengläsern machen wir uns auf den Weg, um die Tierwelt zu entdecken. Dabei ist die Raupe Nimmersatt ein großes Thema. Wir hören nicht nur die Geschichte, basteln Raupen und Schmetterlinge, sondern bauen sogar ein Aerarium, um die Entwicklung echter Raupen bis zum Schmetterling beobachten zu können. Dafür müssen wir uns gut um die Raupen kümmern, sie pflegen und füttern. Sobald sie aus dem Kokon schlüpfen, werden wir die Schmetterlinge gemeinsam mit den Kindern freilassen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien zunächst ein frohes Neues Jahr, und wir hoffen, dass Sie gesund und glücklich ins Jahr 2021 gestartet sind.
Bei uns im Kindergarten geht es schon wieder bunt her. Nach der etwas ruhigeren Adventszeit, die wir in vollen Zügen mit den Kindern genossen haben und nach den Ferien, stehen wieder Spaß, Action und Abenteuer auf dem Programm. Die Spielmaterialien werden neu entdeckt und die Spiele mit den Freunden weitergeführt.
Die Kinder und das Team freuen sich sehr, dass nach langer Krankheit Frau Wienands wieder zurück ist. Mit knallroten Gehstützen meistert sie jetzt den Alltag.
In zwei Settings (Gruppen) sind die Kinder nach wie vor aufgeteilt. Die Fachkräfte und Alltagshelfer sind den jeweiligen Settings zugeordnet. Auch unsere Kinder haben gelernt, dass Corona in ihrem Alltag neue Regeln schafft. Die Mahlzeiten werden auch in den getrennten Gruppen eingenommen. Wir hoffen sehr, dass wir irgendwann zu unserer offenen Arbeit zurückkehren können
Bei einer Kinderkonferenz zu Beginn des Jahres haben wir herausgefunden, dass die Kinder sehr am Thema „Winter/ Tiere in Winter“ interessiert sind und viele Fragen haben. Nach einer Frage- und Erzählrunde stießen wir auf das Thema „Zirkus“. Am selben Tag noch haben wir uns mit den Kindern Videoclips von Zirkusauftritten angesehen und schnell wurde klar, dass das nächste Projekt ansteht!
 
Wir freuen uns schon auf die kommenden Monate und auf die lustigen und spannenden Momente mit unseren Kindern!
Liebe Grüße die Mitarbeiter aus St. Konrad
 

Bei uns ist einiges los in der KiTa St. Johannes

 

Das Thema „Nachhaltigkeit“ steht dieses Jahr bei uns besonders groß im Fokus.

Im Zuge dessen haben die Kinder die verschiedensten Gemüse und Obstsorten angezogen. Entschieden hatten sich die Kinder für Tomaten, Möhren, Radieschen, Schnittlauch, Kresse und Erdbeeren. Täglich wurde geschaut ob die Pflanzen getränkt werden müssen und wie groß sie schon geworden sind. Im Außenbereich haben die Kinder gemeinsam mit den Fachkräften die Blumenkübel vorbereitet, um die angezogenen Pflanzen zur gegebenen Zeit umzusetzen. Nun warten alle gespannt auf die Erträge die geerntet werden können.

Immer noch bremst uns die Pandemie aus, aber es gibt Licht am Ende des Tunnels... Also gibt es auch nach wie vor keinen richtigen Messdienerplan, ihr könnt aber zu den Gottesdiensten einfach in die Sakristei kommen und euch für den (zugegebenermaßen eingeschränkten) Dienst am Altar melden. Dafür braucht ihr keine Anmeldung über das Webseitenportal oder das Pfarrbüro!

Download Jahresprogramm 2021 der Montagsgespräche im Hannes

Download des Flyers "Trauerbegleitung" der Region Mönchengladbach

Download Schaukasten Hannes55plus

 

Neueste Artikel: